Saisonauftakt – mit dem Theaterfest des Tiroler Landestheaters

Liebe Leser,

lange, viel zu lange war die kulturelle Pause. Aus diesem Grund habe ich beschlossen,  mit einem kulturellen Event die neue Saison einzuleiten. Ich bin gestern auf dem Theaterfest des Tiroler Landestheaters gewesen und habe einen Einblick in die neue Spielzeit erhalten.
In Zukunft werde ich wieder regelmäßig auf meinem Blog über News aus dem Theater berichten. Viel Spaß
eure Kiwi


Wenn der Vorhang sich für Zuschauer öffnet

Mit Fanfaren wurde das Theaterfest eröffnet
Bild: Kulturkiwi

Mit einem bunten Programm und feierlichen Fanfarenklängen eröffnete  dieses Jahr das Tiroler Landestheater TLT am 14. September das Theaterfest. Intendant Johannes Reitmeier freute sich auf die neue Saison, die neben einigen neuen Produktionen auch neue Darsteller und Tänzer mit sich bringt.

Das Haupthaus und die drei Probebühnen öffneten ihre Pforten und lockten zahlreiche Gäste an. Besonders beliebt waren die Programmpunkte für Kinder, bei denen schon die Kleinsten in die Welt der Bühne eintauchen konnten.
Beim Sitzkissenkonzert etwa wurden bekannte Melodien liebevoll vorgetragen und so mancher Zappelphilipp hörte aufmerksam eine Stunde lang zu. (Ich weiß wovon ich spreche, mein 3-jähriger Neffe hat eindrucksvoll bewiesen, dass er auch mal still sitzen kann)

Operndirektor Roger E. Boggasch brachte in seinem Chorworkshop ein Lied der Comedian Harmonists auf die Bühne. Diese Saison wird das Stück „Comedian Harmonists“ im TLT aufgeführt. Dass es zu einem Lied im Stil dieser Männergruppe mehr gehört, als das Nachsingen der Grundmelodie merkten die Teilnehmer sehr schnell. Mit Unterstützung von Kristoff Nowak, Gerhard Kasal, Stefan Riedl, Jan Schreiber und Michael Gann, welche später auch die Rollen der Comedian Harmonists übernehmen werden, konnte tatsächlich ein kurzes 5-stimmiges Lied ganz im Stil der 30er angestimmt werden. Und Roger Boggasch hatte noch eine wichtige Message: „Egal was es ist, man kann es lernen!“ 

Auch im Rest des Theaters ging es umtriebig zu. Beim Kostümverkauf  in den Werkstätten wurden einmalige Kostüme aus den letzten Produktionen verkauft und so manch einer verließ das Nebengebäude mit vollen Einkaufstaschen. Mindestens genauso heiß begehrt waren die Plakate und Programme von vergangenen Stücken, die nun mit nach Hause genommen werden konnten.

Dale Albright präsentiert Songs von Barbra Streisand

Einen weiteren Einblick konnte ich noch in Dale Albrights neue Musikrevue bekommen. Nachdem er mit Elton John, Elvis Presley und den Beatles äußerst erfolgreich eigene Stücke inszenierte gibt sich der Sänger diese Spielzeit einer Frau hin: Barbra Streisand.
Dass Albright die Sängerin nicht nur leidenschaftlich vergöttert, sondern auch wunderschön ihre Songs interpretieren kann, zeigte er mit einigen Liedern und Auszügen aus seinem neuen Werk, dass im Februar Premiere feiern wird. Dann wird er als Barnaby Streisand, Barbras unbekannter Zwillingsbruder zeigen, was in ihm steckt. In einem Gespräch mit Axel Gade gab Albright schon einige Infos zu dem Projekt, welches aber noch in der Entwicklung steckt. Neugierig gemacht hat er das Publikum schon auf jeden Fall.

Ein weiteres Highlight des Theaterfests war die Bühnen- und Kostümshow im großen Haupthaus. Chefkostümleiter Michael Zimmermann und Johannes Reitmeier präsentierten verschiedenste Kostüme, die sich an die vergangenen Jahrhunderte anlehnen. Von der eleganten Renaissance-Kleidung über prachtvolle Kostüme im Rokoko-Stil mit Swarovski-Kristallen bot die Kollektion viele farbige und fantasievolle Modelle. Über 16.000 Kostüme sind im Fundus des Theaters gelistet und mittlerweile auch digital inventarisiert. Im Vergleich dazu ging an diesem Tag nur ein verschwindend geringer Teil über die Verkaufstheke.
Beeindruckend waren auch Kostüme von Markus Spatzier, der mit seinen Kreationen schon international auf Fashion-Weeks die Laufstege verzauberte. Absolute Krönung der Bühnenshow war der Star des Tages: Conchita Wurst alias Enrique Gasa Valga… Immerhin, beide haben spanische Wurzeln und lieben die Bühne. Ob da eine Verwandtschaft besteht? 😉

Neben diesen Programmpunkten, die ich besucht habe, wurde aber noch vieles weiteres angeboten:
Workshops für Kinder, Kinderschminken, eine Geisterbahn, ein Speed-Dating mit Schauspieldirektor Thomas Kraus, Präsentation der ersten Premiere in der Saison: Schillers „Die Räuber“, szenische Lesungen und vieles mehr sorgten für einen interessanten und spannenden Nachmittag, der theatermäßig keine Wünsche offen ließ.
Wenn man gerade nicht in einem der Säle und Arbeitsräume verschwand, konnte es auch durchaus sein, dass man einem der Sänger und Schauspieler über den Weg lief und ein nettes Gespräch führen konnte. So böse wie auf der Bühne ist der Bösewicht dann doch nicht 😉

Wie es das überfüllte große Haus und die gut besuchten Probebühnen und Kammerspiele zeigten, ist das Interesse am kulturellen Angebot durchaus vorhanden. Besonders schön war das liebevoll gestaltete Programm für die ganz Kleinen. Da ich leider aus dem Alter heraus bin, um bei Räuber Hotzenplotz spannend mitzufiebern, übernahm diese Aufgabe mein 3 jähriger Assistent, der zum ersten Mal in seinem Leben ein Theater gesehen hat. Fazit: Mit Fantasie und ein bisschen Bühnenzauber können auch unruhige Kinder locker und lässig eine Stunde still sitzen und die Welt um sich vergessen.

So rege wie der Andrang am diesjährigen Theaterfest war, kann man dem TLT nur wünschen, dass auch die Saison so gut verläuft und die Zuschauerzahlen zufriedenstellend werden.

Wer sich für das volle Programm, sowie Tickets interessiert:

www.landestheater.at

Oder einfach die netten Damen an der Kassa fragen, die gerne weiterhelfen. 😉

Mit diesen ersten Eindrücken freue ich mich nun, wieder aktiver diesen Blog zu gestalten und natürlich auch auf eure Wünsche einzugehen.

Wenn ihr also Wünsche, Anregungen oder Ideen für eine Rezension oder Bericht habt,
freu ich mich gerne über eine Email:

kulturkiwi@gmail.com

gerne dürft ihr auch meine Facebook-Seite liken:

https://www.facebook.com/kulturkiwi?fref=ts



In diesem Sinne alles Gute! 
Eure Kiwi




Kommentar verfassen