Puccini-Oper soll neue Scala Saison eröffnen

Während die Saison 15/16 auch an der Mailänder Oper bereits im vollen Gange ist, denkt Intendant Alexander Pereira bereits an die nächste Saison. Zum Auftakt an der Mailänder Scala denkt er dabei an eine Puccini-Oper, wie er im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, 3. Dezember ankündigte. Den genauen Titel hatte er dabei noch nicht bekannt gegeben.

Dabei setzt Pereira auf altes, gutes Personal. Riccardo Chailly, Scala Musikdirektor wird wieder als Dirigent verpflichtet werden. Er freut sich bereits auf die Pläne für die nächste Saison. „Für die nächsten Premieren arbeiten wir an sehr bekannten Opern“, so der Dirigent.

Derzeit feierte in der Scala Verdis eher unbekannte Oper „Giovanna d’Arco“ ihre Premiere. Die Oper war zuletzt vor 150 Jahren in der Mailänder Scala uraufgeführt worden und war seitdem aber nie mehr auf der Bühne der wohl berühmtesten Oper der Welt zu sehen.

Als Hauptrollen konnten die russische Sopranistin Anna Netrebko und der italienische Tenor Francesco Meli gewonnen werden.

Kommentar verfassen