Bericht

Liebesbrief an die Bühne

Meine liebe Bühnenwelt,

Du erzählst seit Anbeginn der Menschheit Geschichten über die Liebe in allen Facetten. Zeit, dir mal die Liebe zu erklären!

Ich bin ein Kind, das träumt. Ich habe mir Welten gebaut, Dinge erfunden, Geschichten erlebt, ohne mein Kinderzimmer zu verlassen. In dir fand ich den Ort, in dem diese Träume zu leben beginnen, ihnen Flügel wachsen und Dinge passieren, die sich mein Geist nicht ausmalen kann.
Während daheim die Märchen zwischen zwei Buchdeckeln gefangen sind, lehrte mich die bei dir die Hexe das Grauen und Hänsel und Gretel das Abendgebet. Wie aufregend war es, wenn Räuber Hotzenplotz dem Kasperl und Seppel wieder eins auswischen wollte oder der Großmutter die Kaffeemühle raubte. Und doch war am Ende alles gut.

Meine liebe Bühnenwelt, der Weg zum Erwachsen werden war  nicht immer leicht. Zwischen all den Versuchungen, Fehlern und falschen Entscheidungen musste ich meinen Weg finden. So unverstanden ich mich von der Welt fühlte, musste ich bei dir nichts verstehen. Bei dir lebte ich einfach und konnte Fehler machen und mich selbst entdecken. Du richtest nicht, du wertest nicht, du gibst nicht und  du verzeihst nicht. Und jeden Menschen nimmst du auf, wie er ist.

Die Bühne, Bretter, die die Welt bedeuten.
Für mich bedeuten diese Bretter, dass ich in meiner eigenen Welt bin.
Durch sie bin ich frei, kann sagen, tun und lassen was ich möchte.
Hier bin ICH wieder ICH.
Ohne diese Welt kann ich nicht atmen, nicht mehr mein Herz spüren. Nur dort kann ich sein wer ich wirklich bin“ (Jessica A.)

Meine liebe Bühnenwelt, mit all deinen Figuren, Musikern, Sängern und Schauspielern,  hast du mir das Herz gebrochen!
Meterweise habe ich mein Zimmer mit Musicaldarstellern tapeziert, mental meinen Lieblingsdarsteller geheiratet und mich hineingeträumt in die Liebesgeschichten die du mir erzählt hast.
Ich bin Sarah am Ball des Grafen, Christine im Boot des Phantoms, Eponine auf den Barrikaden, Julia auf dem Balkon. Ich bin Elphaba, die ihren Träumen entgegen fliegt, ich bin die alte Dame, die für Geld ein Leben kauft, Madama Butterfly und Turandot.
Deine Geschichten sind nicht immer fröhlich oder gehen gut aus. Und deine Figuren sind so voller Fehler, Gewalt und Grausamkeiten. Und doch – manches fantastisches Wesen ist menschlicher als wir.

Meine liebe Bühnenwelt, du verführst mich immer wieder. Deine Leidenschaft ist manchmal tödlich, manche deiner Dramen so banal und sinnlos. Und dennoch verfall ich dir immer wieder aufs Neue. Wenn du mich rufst, dann folg ich ohne zu zögern und egal, was mich erwartet, ich bin bereit, es zu erleben!

„Wenn deine Augen vor Vorfreude strahlen…, dir beim ersten Klang einer Melodie ein angenehmer Schauer über den Rücken läuft,…. eine Stimme dir Gänsehaut bereitet, …. ein Blick dir den Atmen raubt, dein Herz gefangen wird, deine Seele auf Reisen geht und Fremde zu Freunden werden…..dann sitzt du in einem Musical“ (Sarah D.)

Meine liebe Bühnenwelt, du bist magisch. Du verzauberst die Menschen, du verzauberst dich selbst. Ein Raum, nichts als dunkle Kulisse mit Stühlen davor, verwandelt sich binnen eines Abends in ein Schlachtschiff, einen Ballsaal, ein Schloss oder nur in eine Blumenwiese. Für einen Abend sind wir Zeugen vergessener Zeiten, Prinzen und Prinzessinnen, Hofnarren oder einfach nur Gaffer, die sich am Geschehen nicht satt sehen können. Du lässt kleine Zuschauer staunen und lehrst Große wieder das wundern.
Und so manch einer nimmt etwas von der Magie  mit nach Hause.

Meine liebe Bühnenwelt, du bist Heimat. Wenn ich bei dir ankomme, meinen Mantel abgebe und weiß, da wo ich bin, bin ich daheim. Es ist ein Sehen, gesehen werden und Wiedersehen. Dank dir habe ich so zauberhafte Menschen kennengelernt, manche besser, manche nur kurz, und sie alle wurden meine Familie. So manch einer, der daheim vielleicht einsam und traurig ist, vergisst  bei dir die Sorgen, wird angenommen und hat zumindest bei dir einen Platz, an dem er sich wohl fühlt. Du bist so voller Überraschungen und doch weiß ich ganz genau was mich erwartet – mein Zuhause!

„Mein liebes Theater, meine Liebste Bühne. Danke dass du mich zu dem gemacht hast, was ich jetzt bin. Danke für die Musik, für die Atmosphäre. Für den Duft, der sich niemals ändert. Nur bei dir bin ich wirklich ich. Nur bei dir bin ich frei.“ (Adel E.)

Meine liebe Bühnenwelt, du bist harte Arbeit. Die Magie, die Geschichten, sie alle sind nur der Zauber, der gelingt, weil so viele Menschen, so viele Träumer arbeiten und leben für dich. Die ganzen Schneider, Handwerker, Techniker, Bühnenmeister und Requisiteure. Die Kartenverkäufer, Garderobieren, die Menschen vom Einlass, die Maskenbildner, das Reinigungspersonal, die vielen Leute, die niemals ein Zuschauer je zu Gesicht bekommt oder wahrnimmt. Sie alle sind dein Herzblut. Die Schauspieler, Sänger, Chöre,  Tänzer, die Musiker und Regisseure, Dramaturgen, Souffleure und Choreographen. Das ist deine Seele. Wir allein sind unbedeutend. Aber wir sind dein Blut, dein Herz, deine Seele, dein Zauber. Wie viele Stunden, Schweiß, Tränen und Opfer du uns wert bist, kann ich nicht ermessen. Und du machst uns glücklich, gibst uns verrückten Träumern einen Rahmen, gibst uns unser Lächeln.

„Mein liebes Theater, meine liebe Bühne vielen Dank für die vielen tollen Momente die ich in dir erleben durfte. Vielen Dank, dass ich einmal den Alltag vergessen kann. Hab weiterhin soviel Freude an deinem „Job“.“ (Anna L.)

Meine liebe Bühnenwelt, du bist so unbegreiflich! Du bist ein Lebenselixier, du bist ein Wahnsinn und du bist eine Leidenschaft, die uns alle nicht mehr loslässt. Du hast mich zum Träumen gebracht, du lässt mich  meine Fantastereien leben. Du machst die Menschen glücklich und du fängst uns auf, wo und wie wir sind. Meine liebe Bühnenwelt, die Liebe zu dir ist ein Drama!

Meine liebe Bühnenwelt, ich liebe Dich!

Vielen Dank für die netten Zitate, die ich einfügen durfte. Die Liebe zum Theater…ist eben einzigartig für viele von uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s